Externe Qualitätssicherung

placeholder1
placeholder2
placeholder3
next arrownext arrow
previous arrowprevious arrow

Externe Qualitätssicherung

Seit dem 01. Oktober 2005 ist die „Deutsche Rentenversicherung Nord“ für „Haus Gothensee“ federführend. Folglich nimmt die Fachklinik für Kinder und Jugendliche, zur ständigen Verbesserung der Leistungen in der medizinischen Rehabilitation, an dem externen Qualitätssicherungsverfahren der Deutschen Rentenversicherung (DRV) in den Bereichen Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität teil (QS-Reha). Durch dieses Verfahren sehen auch wir als Leistungserbringer unsere Klinik einmal aus einem anderen Blickwinkel: So werden uns die Stärken und Verbesserungspotentiale unserer Klinik vor Augen geführt. Die Ergebnisse der externen Qualitätssicherung werden somit für das interne Qualitätsmanagement nutzbar gemacht.

Das „Haus Gothensee“ weist folgende Qualitätssicherungsmaßnahmen der DRV nach:

  • Patientenbefragung nach der Rehabilitation,
  • Strukturdatenerhebung,
  • Auswertung der therapeutischen Versorgung basierend auf der Dokumentation der „Klassifikation therapeutischer Leistungen in der medizinischen Rehabilitation“ (KTL)
  • Auswertung des Evidenzbasierten Therapiemoduls Adipositas sowie
  • systematische Begehungen der Klinik durch Vertreter der DRV (Visitationen).

Zu internem Qualitätsmanagement

Zu internem Qualitätsmanagement