"Haus Gothensee" und seine Geschichte

1872, zu der Zeit als Louis Edouard Fonrobert das Grundstück, auf dem die heutige MEDIGREIF Inselklinik Heringsdorf "Haus Gothensee" gelegen ist, käuflich erwirbt, wird das etwas hügelige Gelände schlichtweg "der Berg" genannt.

Das dort gebaute "Bergpensionat" wird 1905 vollständig umgebaut und als Hotel "Skandinavia" geführt. Nur wenige Jahre später wird das Hotel unter dem Namen "Waldesruh" und neuem Besitzer, Georg Ruperti, neu eröffnet.

Im Jahr 1922 wird das Hotel "Waldesruh" von den Siemenswerken Berlin aufgekauft. Das Haus fungiert von nun an als Kinderkurheim, bekannt unter dem Namen "Siemens-Eleonoren-Heim" für Kinder der Arbeiter und Angestellten der Siemenswerke.

Zum Ende des Zweiten Weltkriegs wechselt die Nutzung der Einrichtung erneut: Erst als Notlazarett eingerichtet um Patienten zu versorgen, die bei Luftangriffen auf deutsche Kriegsschiffe verwundet wurden, dient das Bauwerk 1945 als Auffanglager für Flüchtlinge, die nach Heringsdorf evakuiert wurden. Mit 150 Betten steht es bis 1946 für die Betreuung von an Entkräftung, Typhus und Ruhr erkrankten Rehabilitanden zur Verfügung.

Ab dem Jahr 1947 wird die Einrichtung unter der Leitung von Dr. Wunderlich als Tuberkulose (TBC)-Heilstätte genutzt, bis TBC als sogenannte Volkskrankheit erfolgreich bekämpft ist und weniger Bettenkapazität erfordert.

1966 wird schließlich eine Kinderpsychiatrie im Haus eingerichtet. Doch letztendlich weist das Gebäude bis 1985 erhebliche Mängel auf, die aufgrund des Fehlens finanzieller Mittel nicht behoben werden können. So wird die Einrichtung geräumt, bleibt ungenutzt und verfällt zusehends.

Das persönliche Engagement von Prof. Dr. Dietmar Enderlein, Gründer und Vorstandsvorsitzender der MEDIGREIF Unternehmensgruppe, ermöglichte es jedoch letztendlich, dass das historische Gebäude einer neuen Nutzung zugeführt wird. Er selbst war es, der im September 1996 den ersten Spatenstich für den Neubau einer Fachklinik für Kinder und Jugendliche und einer Fachklinik für Mutter und Kind unternahm. 1998 wird die MEDIGREIF Inselklinik schlussendlich als „Haus Gothensee“ eröffnet.

Heute hat sich die MEDIGREIF Inselklinik Heringsdorf "Haus Gothensee", dank der zielstrebigen Arbeit der Führungsebene, des Fleißes aller Mitarbeiter und dem Engagement der Partner, auf dem Vorsorge- und Rehabilitationsmarkt etabliert. Das medizinisch-therapeutische Konzept, das breit gefächerte Angebot von Gesundheitsdienstleistungen, die fachliche Kompetenz des Personals sowie die Lage in unmittelbarer Nähe zum Ostseestrand stehen als Qualitätsmerkmale, die dazu beitragen, dass Rehabilitanden aus ganz Deutschland anreisen.

Kontakt

MEDIGREIF Inselklinik Heringsdorf GmbH
Haus Gothensee
Setheweg 11
17424 Ostseebad Heringsdorf

------------------------------------

Beratung-Information-Service:
038378 780 186
038378 780 187

------------------------------------

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag bis Freitag
07:30-12:00 Uhr

Montag, Dienstag und Donnerstag
14:00-15:30 Uhr

------------------------------------